Katzenfutter

Das Geschäft mit der Angst und dem Fütterungstrieb des Menschen

 


Das Geschäft blüht - jeder Hersteller will ein Stück vom Kuchen abhaben und bietet jedem der es hören oder nicht hören will genau DAS spezielle Futter oder Zusatzfutter für gerade sein Katze, Hund... an, und ganz speziell für seine Katzenrasse und/oder seine kranke Katze!

 

Das beruhigt dann das Gewissen vom Besitzer - seine Katze bekommt scheinbar "das Beste und genau das Richtige und unbedingt notwendige, was der Markt für seine Katze zu bieten hat." 

 

Die Werbung suggeriert nicht nur dies sondern suggeriert auch ein schlechtes Gewissen , wenn man genau dieses Futter nicht füttert. Der Besitzer ist schließlich Laie und der Hersteller ist ein Fachmann, der nur unser Bestes will (unser Geld!).

 

Aus diesem Grunde: Trau schau wem! Es ist bei weitem nicht jeder Hersteller und Verkäufer ein Fachmann. Gerade bei den aktuell neu boomenden Herstellern und Produkten ist allergrößte Vorsicht geboten. Da hilft nur sich im Vorfeld über das Produkt, über den Hersteller und eventuell auch über den Verkäufer gründlich zu informieren.

 

Die Ernährung unserer Katzen ist eine komplexe Angelegenheit und spaltet die Katzenfreunde in zwei (oder mehr?) Hälften..

 

Es gibt die Nassfutterfraktion und die Trockenfutterfraktion. Diese “NaFu” und “TroFu”-Fraktionen lassen sich auch noch mal aufteilen in die, die Supermarktfutter füttern und die, die sich ein bisschen mehr mit der Fütterung ihrer Katze beschäftigen und nicht auf Werbung vertrauen und ausgewogenes Futter füttern (zB hoher Fleischanteil, kein Getreide, etc.). Dann gibt es noch die Frischfleischfraktion…

 

Da ich als Krankenschwester arbeite, weiss ich das viele Probleme mit der Ernährung auch bei uns Menschen entstehen.

 

Heute beschäftige ich mich intensiv mit der Zusammensetzung von Tierfutter und habe schnell festgestellt: das einzige, was an industriellem Supermarktfutter gut ist, ist leider die Dose – der Inhalt ganz bestimmt nicht. Man findet darin so ziemlich alles, nur fast kein Fleisch.

 

Aber eines muss man “Rosa Dosen” und Co. ja lassen: sie machen gute Werbung für schlechtes Katzenfutter. Neuerdings sind auf der Dose appetitliche grosse Fleischstücke zu sehen, um dem Dosenöffner zu suggerieren: da ist auch richtig viel tolles Fleisch drin. Der absolute Hit ist jedoch der neue TV-Spot mit dem Slogan:

 

“NEU: NACH ORIGINALREZEPTUR MIT FRISCHEM FLEISCH”

Fragt sich: was war denn vorher so drin ? Gammelfleisch…? Oder gar kein Fleisch vielleicht…?Wenn Sie gerade eine Dose Supermarktfutter – ganz egal ob “Rosa Dose”usw. – zur Hand haben, schauen Sie genau hin – nein, nicht auf das entzückende Bild der kleinen, süssen Katze, sondern auf die Deklaration der Inhaltsstoffe und die Fütterungsempfehlung:

 

Ganz vorne stehen in der Regel Fleisch und tierische Nebenprodukte (ca. 4-7 %).

Schlechtes Katzenfutter

"Nebenerzeugnisse" sind KEIN Fleisch!

Was kann man sich mit 4 % Fleischanteil vorstellen ????!!!

Kurz gesagt: billige Schlachtabfälle, zerkleinertes Fell, Knochen, Federn, Schnäbel, Haare, Krallen, Hufe, Blase und Darm und etliches mehr. Von diesen Abfällen (die übrigens für den menschlichen Verzehr nicht zugelassen sind) stammen 4-7% von dem entsprechendem Tier, sei es Huhn, Rind, Hase…

 

Da nicht alle Schlachtabfälle bei der Verarbeitung ganz frisch sind, finden sich auch die verschiedensten Schimmelpilze in den Dosen. Außerdem werden auch kranke Tiere und somit u.a. karzinogenes Gewebe verarbeitet. Damit die Tiere das Zeug noch fressen, werden Abfallfette, Geschmacks- und Konservierungsstoffe und auch Zucker zugesetzt.

 

Leider kann man aus der Deklaration nicht erkennen, welche Nebenerzeugnisse verwendet werden und wieviel davon. Der grösste Teil ist aber sicher nur: Müll.

 

Zurück zu den Inhaltsstoffen: als nächstes stehen höchstwahrscheinlich “pflanzliche Nebenerzeugnisse” und “Getreide” auf der Liste.

 

Das bedeutet im allgemeinen Nussschalen, Getreideabfälle aller Art und vor allem viel billiges Soja. Katzen benötigen diese Stoffe nicht, sondern müssen sie quasi als “Sondermüll” verarbeiten, was im schlimmsten Fall zu Gesundheitsschäden führt und u.U. im Alter erhebliche Tierarztkosten nach sich ziehen. Diese Zusatzstoffe haben in der Katzenernährung nichts zu suchen.

 

Zum Schluss findet sich noch eine besondere Überraschung in der Dose: Zucker oder Karamell, das genau wie beim Menschen die Zähne angreift und dick macht.

 

Wenn in einem Supermarktschälchen 100g Futter enthalten ist, bezahlen Sie also beispielsweise für ganze 4 (!!!) Gramm vom Huhn, Rind etc. ca. 50 Cent.

 

Damit wird zwar Bauch der Katze und die Taschen der Herstellerfirmen gefüllt, aber ich gehe mal davon aus, dass an diesem Punkt kein Mensch mehr von guter oder gar hochwertiger Ernährung spricht :-)

 

Die Fütterungsempfehlung auf der Whis., Feli. Kit., Dose wird in etwa so aussehen:

“Eine durchschnittlich große Katze von 3-4 Kilo braucht ca eine Dose (400g) pro Tag” ?

Eine Katze benötigt also über 10% ihres eigenen Körpergewichts (???) von diesem Futter, um den Tagesbedarf an allen Nährstoffen und Vitaminen zu decken.

Welche Katze würde denn jeden Tag 400g = etwa 20 Mäuse fangen ?!

Die tatsächlichen Futterkosten errechnen sich z.B. bei Feuchtfutter nicht aus 400g = 0,99 € und 400g = 1,90 €. Sondern die Energiedichte entscheidet.

Das Premiumfutter für 1.90 € ist preisgünstiger da es sich nicht um 1 Portion sondern um 2 Portionen handelt.

Premiumfutter ist nur im gut sortierten Fachhandel oder Online erhältlich.

Die Rechnung ist ganz einfach: monatliche Kosten20 Dosen Supermarktfutter x 0,99 Euro = 19,80 Euro10 Dosen Premiumfutter x 1,90 Euro = 19,00 Euro

Bei hochwertigem Dosenfutter liegt die Fütterungsempfehlung wegen der höheren Verwertbarkeit nur noch bei 150g pro Tag, also nicht mal die Hälfte !

(Die Verdaulichkeit / Verwertbarkeit von Supermarktfutter beträgt nur zwischen 15 und 20 %, die von Premiumfutter über 90 %.)

Und jetzt sind wir schon beim Thema: es gibt wesentlich besseres Dosenfutter als “Rosa Dose” und Co., das man aber nicht im Supermarkt bekommt und das auch nicht in Hochglanz im Fernsehen beworben werden muss, um genug davon abzusetzen.

Gutes Katzenfutter

  • zu mehr als 70 % aus Fleischanteilen bestehen undkeine (oder nur sinnvolle) Nebenerzeugnisse sowie alle notwenigen Vitamine und Mineralstoffe enthalten.
  • Definitiv unnötig sind Zucker, unsinnige Füllstoffe, schädliche oder giftige Zusätze und allergieauslösende Substanzen wie Weizen oder Soja.Dieses Futter ist zwar noch lange nicht optimal, aber immerhin ein Anfang !
  • Als Ergänzung bietet sich rohes Fleisch an, das nicht nur “Natur pur” ist, sondern auch die Zähnchen putzt, z.B. Rindergulasch/ Faschiertes oder Lamm, Geflügel, Innereien wie Magen oder Herzen.

 

Wenn Sie die Meinung sind das ihr Tier trotz Supermarktfutter gesund aussieht und ein glänzendes Fell hat ? Bei einer Umstellung werden Sie bald einen äusseren Unterschied sehen.

 

Auf Dauer bemerkt man oft auch eine Verbesserung des Körperbaus, der Muskulatur und der Aktivität.

Meine Katze will aber nichts anders als “Rosa Dosen” und Co.

Der Grund, warum Ihre Katze trotzdem das “billigere” oder Supermarkt-Futter lieber mag, ist, dass die minderwertigen Zutaten mit Geruchs- und Geschmacksstoffen versetzt werden und außerdem jede Menge Zucker zugeführt wird, auch wenn die Futtermittelindustrie natürlich andere Argumente für die Beliebtheit ihrer Produkte anführt. Daran gewöhnen sich die Katzen natürlich und werden regelrecht süchtig danach. Deshalb lehnen sie hochwertiges Futter zunächst oft ab, weil die Suchtstoffe darin fehlen.

 

Einige Premium-Futtermarken wählen ihre Inhaltsstoffe so aus, dass sie weitgehend den natürlichen Nahrungsgewohnheiten der Katze entsprechen. Diese hochwertigen Futtermarken sind sowohl als Nass- wie auch als Trockenfutter erhältlich. Für hochwertiges Futter haben Sie nicht mehr Kosten als für minderwertiges.

 

Es erscheint auf den ersten Blick teurer, aber da Sie nicht dieselbe Menge brauchen, wirkt es sich finanziell nicht aus. Im Gegenteil, es kommt Sie sogar günstiger, denn Sie sparen auch noch „am anderen Ende“.

 

 

ALLE KATZEN UND KÄTZCHEN SIND FLEISCHFRESSER,

SIE BENÖTIGEN VON NATUR AUS EINE PROTEINREICHE NAHRUNG, DIE SICH AUS VERSCHIEDENEM FLEISCH UND EINEM GERINGEREN ANTEIL AN OBST, GEMüSE UND GRÄSERN ZUSAMMEN SETZT.

Unsere Katzen und kitten bekommen von uns HOCHWERTIGES FUTTER

Was sollte im Katzenfutter nicht enthalten sein?

AUF GAR KEINEN FALL sollte das im Katzenfutter enthalten sein :

KEIN ZUCKER!
(oft auch getarnt als Rübenschnitzel, Rübeblätter, Rübengrün, Saccharose, Karamell, Melasse, Muskovade, Fondant, Sirup, Glucose, Dextrose, Galactose, Maltodextrin, Farin, Fruktose, Glykogen, Hexose, Isoglucose, Kandisfarin, Sorbit, Xyli.etc.)

ELONADOLLS Katzennahrung und Empfehlungen

Als Züchter liegt mir die Gesundheit unserer Ragdolls besonders am Herzen.

Ich bin der Meinung, dass die Umwelteinlüsse für unsere Tiere groß genug sind. Wir müssen Sie nicht noch mit Chemie vollstopfen!

Wir können uns unsere tägliche Nahrung selbst aussuchen – unsere Tiere leider nicht!

ROH macht FROH
ROH macht FROH

Elonadolls Lieblingskatzenfutter

Unsere Katzen bekommen regelmäßig Trockenfutter. 24 Stunden / Tag zur Verfügung
Allerdings auch hier keine Supermarktware sondern hochwertige Sorten wie Royal Canin Baby Cat und Orijen.


Bei der Haltung von mehreren Tieren ist es wichtig, das immer Futter bereit steht, weil die Katzen zu unterschiedlichen Zeiten essen und das mehrmals täglich.

Folgende Nass Futtersorten kommen bei unseren Katzen 2-4x täglich auf den Teller:


Almo nature ( alle Sorten )

Applaws ( alle Sorten )

Cosma Katzenfutter ( alle Sorten), 

Porta 21 ( alle Sorten )

Schesir ( alle Sorten )

Royal Canin Babycat Instinctive

Miamor ( am liebsten feines Filet )


Auch ein gekochtes Hühnchen zerkleinern, die Brühe darüber gießen ....sehr schmackhaft!

Eingefrohrenes Fischfilet kurz im Wasser dünsten, zerkleinern mhhhhhh:-)


Ich denke, bei der Auswahl an Nassfutter, wird für jeden Käufer und Kätzchen was dabei sein. Welche Nassfuttersorten jedes Baby kurz vor seinem Auszug bevorzugt, bespreche ich mit jedem Käufer dann noch einmal im Einzelnen, denn auch Katzenkinder haben schon ihre ganz bestimmten Lieblingsfuttersorten:-) 

WICHTIG: Aus Erfahrung und Rückmeldung von Käufern möchte ich darauf hinweisen, dass unsere Baby´s ihr Nassfutter nur auf Tellern serviert bekommen. ( Wie z.B.  Kuchenteller, Untertassen ect... ) Trockenfutter dagegen, bieten wir in ganz unterschiedlichen Schälchen an, ob Plastik, Keramik, ob groß oder klein, ob hoch oder tief;-) Ich möchte jedem Traumkatzenkäufer den Tipp geben, Nassfutter auch auf flachen Tellerchen anzubieten!

Trinken tun unsere Wattebällchen ausschließlich nur Wasser ( keine Katzenmilch ) aus ganz unterschiedlichen Keramik Schälchen.
Trinkbrunnen gibt es bei uns nicht, da die Reinigung meist nicht ganz einfach ist und sich dort auch schnell Bakterien ansammeln können! Wassernäpfe sind dagegen ruckizucki geleert, schnell und gründlich ausgespühlt;-)

Elonadolls Seite auf Facebook ,

damit Sie rasche Informationen über Neuigkeiten und aktuelle Updates  finden!



Wir bestellen schon seit Jahren bei Zooplus.
Als Züchter brauche ich jeden Monat sehr viel für unsere Katzen und Kitten und hier klappt der
KOSTENLOSER VERSAND ab 49€ in ganz Österreich mit Ö. Post oder DPD !
Super Angebote und auch echt super Preise!
Vergleich für nur ein
4 kg Trockenfutter Sack von Royal Canin Kitten 36 :

Online Shop Zooplus : 22.99 €
Tier -Fachgeschäfte in Österreich  : 38.50 € !!!!

(Stand von 19.5.2017)
(extra dazu noch Ihre  Zeit ,Fahrt und das tragen
nach Hause ...)

Gerne kann ich Zooplus jedem TIERHALTER weiterempfehlen!
Zooplus der beste Onlineshop!

Medpets - für die Gesundheit Ihres Tieres

“Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast.”
Antoine de Saint-Exupery
(Der kleine Prinz)